characters House of Nightmares Fateful Future #2 107

characters House of Nightmares Fateful Future #2

characters House of Nightmares Fateful Future #2 107 á ❮KINDLE❯ ❃ House of Nightmares Fateful Future #2 Author Nadine Erdmann – Helpyouantib.co.uk Dunnington schenkte seinem Sohn ein beruhigendes Lächeln Ich habe einen unanfechtbaren Vertrag mit ihm ausgehandelt Er wird kein Wort über dich verlieren Zu niemandSchottischen Highlands müssen Jemma Jamie Zack House of PDFEPUB or Ned und Will nicht nur der verschrobenen Adelsfamilie auf den Zahn fühlen Um herauszufinden was passiert ist wagen sie sich auch ins 'House of Nightmares' – und dort wartet das Böse heimtückisch und grausam Besonders wenn man sich nicht an die Spielregeln häl. Wie der Titel schon verrät handelt es sich bei House of Nightmares um den zweiten Teil der CyberWorld Reihe Wer den ersten Teil Mind Ripper noch nicht kennt sollte mit diesem Buch anfangen da das Haus der Albträume mehr oder weniger die Entwicklung der in Teil 1 eingeführten Charaktere fortführt Man kann zwar dieses Buch unabhängig von Teil 1 lesen es ist aber meiner Meinung nach nicht empfehlenswert da man sonst einige Dinge nicht so gut verstehtDer KlappentextDunnington schenkte seinem Sohn ein beruhigendes Lächeln »Ich habe einen unanfechtbaren Vertrag mit ihm ausgehandelt Er wird kein Wort über dich verlieren Zu niemandem Sonst würde er viel zu viel aufs Spiel setzen«Um Neds Geheimnis zu wahren und seinem Sohn den Medienwirbel zu ersparen plant Edward Dunnington die bahnbrechende Erfindung der Bioroboter mit Hilfe eines einflussreichen Geschäftspartners der Öffentlichkeit zu präsentieren Aber kann man Angus McLean wirklich trauen Warum wacht der alte Lord plötzlich nicht mehr auf Sein Körper scheint unversehrt sein Bewusstsein ist jedoch verschwunden In der Einsamkeit der schottischen Highlands müssen Jemma Jamie Zack Ned und Will nicht nur der verschrobenen Adelsfamilie auf den Zahn fühlen Um herauszufinden was passiert ist wagen sie sich auch ins 'House of Nightmares' – und dort wartet das Böse heimtückisch und grausam Besonders wenn man sich nicht an die Spielregeln hält Meine MeinungHouse of Nightmares knüpft inhaltlich an das Ende von Mind Ripper an Unsere fünf Protagonisten bekommen allerdings nur eine kurze Verschnaufpause ehe es in Schottland ins nächste Abenteuer geht Was mir in diesem Band sehr gut gefallen hat sind die Krimi Elemente die sich schon nach kurzer Zeit in die Geschichte einschleichen da die Mitglieder der schottischen Adelsfamilie einander absolut nicht ausstehen können Und als Angus MacLean auf einmal nicht mehr aufwacht stellt sich sehr schnell die Frage wer dafür verantwortlich sein könnteIm Vergleich zu Teil 1 fand ich auch den Teil der Geschichte der in der CyberWorld spielt deutlich sinnvoller eingesetzt Das neue Spiel ist eher Mittel zum Zweck als Handlungsebene Das bedeutet der Wechsel auf die virtuelle Ebene findet erst spät statt als unsere Hobby Detektive sich aufmachen herauszufinden wer für Angus' Zustand verantwortlich ist Das Spiel selbst ist einfach nur gruselig nicht nur durch die Gegner sondern auch dadurch dass man als Spieler mehr tun kann als beim letzten Mal und mehr verrate ich jetzt absichtlich nicht ;Wie schon bei Teil 1 gibt es auch hier einige sehr sensible Szenen die aufzeigen welche Entwicklung unsere Charaktere durchmachen Jamie kämpft nach wie vor mit seiner Behinderung und damit dass seine Umgebung zeitweise alles andere als nett damit umgeht Jemma kämpft mit dem Verlust ihrer Mutter sehr schöne Szene am Ende Und auch Ned macht sich Sorgen wie es weitergehen wird wenn erst einmal die Bioroboter der Öffentlichkeit bekannt sind Eine kleine Kritik habe ich aber auch dieses Mal wieder anzubringen Da ich bei einem Krimi gerne mitrate wer der Schuldige ist konnte ich gar nicht anders als ein paar Überlegungen anzustellen Es war mir allerdings schon relativ schnell klar wer es sein würde da hätte ich mir gerne noch wenigstens einen Plot Twist gewünscht der mich auf eine falsche Fährte geschickt hätteTrotzdem ist House of Nightmares eine atmosphärisch dicht geschriebene Geschichte die es einem leicht macht den Roman in einem Rutsch zu verschlingen und die Charaktere weiter ins Herz zu schließen Gleichzeitig bleiben auch hier wieder einige Fragen offen die neugierig machen Wie wird es vor allem mit Ned weitergehen Ist die Menschheit schon bereit Menschen in einem nicht menschlichen Körper zu akzeptieren Wir dürfen gespannt sein was Nadine Erdmann uns hier noch präsentieren wird Mein FazitTeil 2 ist für mich eine deutliche Steigerung zu Teil 1 Der Roman lässt sich rasch und flüssig lesen die Geschichte ist eine Mischung aus Near Future und Krimi Elementen Die Charaktere entwickeln sich glaubhaft weiter was es nicht schwer macht sie ins Herz zu schließen Einziger Wermutstropfen Die Krimi Handlung hätte durchaus noch einen Tick raffinierter sein können

Free download ☆ eBook, PDF or Kindle ePUB è Nadine Erdmann

Dunnington schenkte seinem Sohn ein beruhigendes Lächeln Nightmares Fateful PDFEPUB #234 Ich habe einen unanfechtbaren Vertrag mit ihm ausgehandelt Er wird kein Wort über dich verlieren Zu niemandem Sonst würde er viel zu viel aufs Spiel setzen Um Neds Geheimnis zu wahren und seinem Sohn den Medienwirbel zu ersparen plant Edward. Nachdem mir bereits der erste Teil Mind Ripper meine Rezension habe ich euch oben verlinkt unglaublich gut gefallen hat war ich förmlich aus dem Häuschen als ich auf den erst kürzlich erschienen zweiten Teil der Reihe aufmerksam gemacht wurde und zwar von niemand Geringerem als der Autorin selbst Da ich derzeit noch immer unter einem Buchkaufverbot stehe und ich deshalb versuche Neuerscheinungen so gut wie möglich aus dem Weg zu gehen hätte ich wahrscheinlich erst in einem halben Jahr mitbekommen dass es bereits den zweiten Teil zu Kaufen gibt Vielen Dank also an Nadine Erdmann für die E Mail und natürlich auch für die Bereitstellung des RezensionsexemplaresBevor ich auf den Inhalt eingehe möchte ich kurz etwas zu dem Cover sagen In meiner Rezension zum ersten Teil habe ich sehr an dem Cover herumgemäkelt Ehrlich gesagt hatte es mich absolut gar nicht angesprochen mir hat weder Motiv noch Farbe gefallen von der Schriftart ganz zu schweigen jetzt nachdem auch Mind Ripper ein neues Cover verpasst wurde bin ich wirklich absolut begeistert Das Motiv ist sehr gut getroffen und unglaublich passend zum Inhalt des Buches Die gewählten Farben kreieren eine gruselige und unheimliche Atmosphäre was ebenfalls zum Buch passt und mir richtig gut gefällt Auch die Schriftart und farbe gefällt mir diesmal richtig gut und passt auch sehr zum Rest des Covers Die Schriftart ist nach wie vor sehr futuristisch diesmal aber nicht ganz so dominant wie auf dem ursprünglichen ersten Cover Ich muss sagen schon alleine hinsichtlich des Covers hat sich die Buchreihe um Längen verbessert und um einiges weiterentwickelt was ich einfach großartig finde Hier vorab schon mal ein großes Lob an die Autorin und die Gestalter des Covers Auf jeden Fall einen Daumen hoch Die Story selbst entwickelt sich sehr langsam Drei Monate sind seit dem letzten Vorfall im ersten Band vergangen und bereits zu Anfang des Buches erfährt man dass den fünf Freunden eine Reise nach Schottland bevorsteht Die Autorin führt den Leser in einem sehr angenehmen Tempo in die Geschichte ein wodurch man Zeit und Gelegenheit hat sich so richtig in die Geschichte einzulesen und darin zu versinken Man erhält zuerst einen Einblick in das Leben der Freunde wie es aktuell ist und wie es sich entwickelt hat So bemerkt man sehr schnell dass die Charaktere sich um einiges weiterentwickelt haben und aufgrund der vorangegangenen Geschehnisse erwachsender geworden sind Von Seite zu Seite versinkt man ein Stückchen mehr in dieser wundervollen Geschichte und auch wenn die Cyberwelt am Anfang kaum von Wichtigkeit ist wird es von Kapitel zu Kapitel spannender und man möchte einfach wissen wie es weiter geht und was noch alles auf einen zu kommt Man könnte fast behaupten dass die Geschichte aus zwei Teilen besteht Einmal geht es um das 'reale' Leben der Protagonisten ihre Probleme ihre Wünsche ihre Träume ihre Zukunftspläne und einfach das was sie beschäftigt In dem anderen Teil geht es dann wie gehabt um die neue und aufregende Cyberwelt und das Videospiel House of Nightmares das erst vor Kurzem auf dem Markt erschienen ist Während es in dem realen Leben der Protagonisten schon sehr aufregend zugeht insbesondere sobald sie Schottland und das Anwesen der McLeans erreichen birgt das Onlinespiel House of Nightmares noch viel größere Abenteuer Ich muss ehrlich sagen dass ich niemals geglaubt hätte dass mir eine solche Art Buch wirklich so sehr gefallen würde Ich bin kein großer Fan von Videospielen weshalb ich anfangs wirklich skeptisch war doch ich muss wirklich sagen dass mir dieser Teil des Buches fast am besten gefallen hat Die Autorin entführt den Leser in ein gruseliges und abenteuerreiches Videospiel Bereits wie im ersten Teil fühlt sich der Leser auch in der Fortsetzung so als wäre er mitten drin Nadine Erdmann beschreibt das Spiel die einzelnen Handlungen die Geschehnisse und die Orte so detailreich und genau dass sich vor dem geistigen Auge ein regelrechter Film abspielt der einen nicht nur Gänsehaut bereitet sondern auch Herzrasen Das Spiel House of Nightmares hat sehr viele gruselige Monster zu bieten unheimliche und gefährliche Aufgaben die es zu bewältigen gibt und spannende Rätsel die zu lösen sind bevor es in dem Spiel weiter geht Nicht nur die Story an sich ist bis ins kleinste Detail durchdacht sondern auch das Videospiel dass in diesem Buch eine sehr große und wichtige Rolle spielt Ich hatte mehr als einmal Gänsehaut und Herzrasen und habe regelrecht mit den Protagonisten mitgefiebert als sie sich durch die Dunkelheit des House of Nightmares geuält haben Manchmal habe ich mich sogar dabei erwischt mir zu wünschen das Spiel bzw die Cyberwelt gäbe es tatsächlich nur um wenigstens ein einziges Mal dieselbe Erfahrung zu machen wie unsere fünf Freunde Und da wären wir auch schon bei den großartigen Charakteren der Geschichte Meine Favoriten sind nach wie vor Zack und Jamie Die beiden haben so eine wundervolle respektvolle und intensive Beziehung dass ich gar nicht genug von ihnen bekomme Umso mehr habe ich mich gefreut als Nadine Erdmann mich bereits in ihrer E Mail informierte dass es in dem zweiten Teil sehr viel mehr Zack und Jamie gibt als im ersten Ich war also unglaublich aufgeregt und habe mich mehr als nur gefreut als ich immer mehr und immer mehr von den beiden gelesen habe Die beiden sind für mich ein richtig tolles Pärchen und haben es definitiv auf die Liste meiner Lieblingsbuchprotagonisten geschafft Allerdings habe ich hier einen winzig kleinen Kritikpunkt den ich auch nur ganz kurz ansprechen möchte da er wirklich nur sehr sehr winzig ist Ich fand es schade dass immer wenn Zack und Jamie ein wenig Zeit alleine hatten es letztendlich zu einer Diskussion geführt hat Zwar gab es am Ende immer wieder eine Versöhnung aber diese ständigen Gespräche über Jamies Krankheit hat irgendwann ein kleines bisschen genervt Ich hätte mir da schon ein paar mehr Küsse oder Ähnliches erhofft aber das ist wirklich nur ein kleiner Kritikpunkt Nichtsdestotrotz habe ich ganz besonders die Szenen zwischen Zack und Jamie unglaublich genossen Auch empfand ich es als großartig wie sehr Ned sich entwickelt hat und auch die Beziehung zwischen Jemma und Will schien in diesem Teil sehr gefestigt und intensiv zu sein was mir ebenfalls unglaublich gut gefallen hat Die Charaktere mögen ihre Ecken und Kanten haben doch gerade das ist es was sie so facettenreich charakterstark und lebendig erscheinen lässt Doch gibt es nicht nur Protagonisten in die man sich regelrecht verlieben muss nein es gibt auch Personen in dieser Geschichte die man aus tiefster Seele hassen kann Nadine Erdmann hat wirklich ein unglaublich tolles Talent dafür Charaktere zu erschaffen und ihnen Leben einzuhauchen und mitunter ist das ein Grund was die Bücher so wahnsinnig toll macht Ich habe regelrecht mit den Charakteren mitgefiebert Ich hatte Gänsehaut wenn Zack und Jamie alleine waren hatte Herzrasen immer dann wenn Will Jemma so liebevoll berührte ich habe mit Ned und seinen inneren Kämpfen mitgelitten habe beinahe ein Tränchen verdrückt wenn es einen von ihnen nicht gut ging hätte am liebsten irgendwelches Geschirr zerschlagen wenn die Familie McLeans mal wieder so richtig in Fahrt gekommen ist und bin am Ende fast vor Rührung gestorben als Will Jemma auf eine unglaublich süße Art und Weise zeigt wie wichtig sie ihm ist Insgesamt ist dieses Buch einfach wahnsinnig gut und ein absoluter Lesegenuss Für mich ist dieses Buch ein absolutes Highlight und ich kann diese Reihe wirklich nur jedem ans Herz legen Solltet ihr bisher noch nichts von Nadine Erdmann gehört haben habt ihr auf jeden Fall etwas verpasst und es wird Zeit dass ihr euch mal an den Rechner setzt und euch ihre Homepage anschaut Sie ist eine sehr talentierte Autorin mit einem ausgesprochen angenehmen Schreibstil wahnsinnig guten Ideen die ebenso gut umgesetzt sind und interessanten und liebevollen Charakteren die man einfach nur lieben kann Ich bin endlos begeistert und freue mich schon sehr auf den dritten Teil der Reihe Ich kann es kaum erwarten

Nadine Erdmann è 7 characters

House of Nightmares Fateful Future #2Dunnington die bahnbrechende Erfindung der Bioroboter mit Hilfe eines einflussreichen Geschäftspartners der Öffentlichkeit zu präsentieren Aber kann man Angus McLean wirklich trauen Warum wacht der alte Lord plötzlich nicht mehr auf Sein Körper scheint unversehrt sein Bewusstsein ist jedoch verschwunden In der Einsamkeit der. InhaltEs sind einige Monate vergangen seit Jemma Jamie und Zack den Brüdern Ned und Will bei der Suche nach dem Mind Ripper geholfen haben und hinter die schreckliche Wahrheit hinter der ganzen Geschichte gekommen sind Jemma konnte Will verzeihen und Ned gewöhnt sich langsam aber sicher an seinen Körper Da wird der Vater von Will und Ned von dem reichen Unternehmer Angus McLean nach Schottland eingeladen und darum gebeten ihm einen künstlichen Körper zu erschaffen seit er wegen eines Schlaganfalls an den Rollstuhl gefesselt ist Ned soll Angus berichten wie sich das Leben im Biokörper anfühlt und die Freunde begleiten ihn damit er sich in Schottland nicht so alleine fühlt Die kühle und unangenehme Aura die das Herrenhaus die die Familie von Angus McLean ausstrahlen führt dazu dass die Jugendlichen sich dort sehr unwohl fühlen Und als Angus plötzlich in ein Koma fällt aus dem er nicht mehr zu erwachen scheint müssen die Freunde wieder ins Cyberspace abtauchen und nach dem Bewusstsein des alten Mannes suchen denn dort scheint es verschwunden zu seinMeine MeinungNach den Ereignissen aus dem ersten Band war ich sehr gespannt wie es um die Gruppe um Jemma Jamie Zack Will und Ned weiter gehen würde Ned konnte erfolgreich sein Bewusstsein von seinem krebszerfressenen Körper lösen und in seinen neuen Biokörper verpflanzen Dass das nicht so ganz folgenlos bleibt ist ja klar daher wollte ich gerne wissen was die Umstellungen für Ned seine Familie und seine Freunde bedeuten würde Außerdem erhoffte ich mir eine spannende düstere und auch gruselige Lektüre denn allein schon der Titel House of Nightmares verspricht so einigesDer Anfang des Buches ist recht seicht man erlebt Zacks 17 Geburtstag Jamie schafft es mittlerweile seit mehreren Wochen ohne Rollstuhl zurecht zu kommen und alle sind mächtig stolz auf ihn doch Jamie will mehr er ist unzufrieden dass er immer noch nicht so kräftig ist wie er gerne wäre Das Auftauchen von Russell erschwert die Situation auch noch da dieser Eifersüchtig auf Jamies Beziehung zu Zack ist und Jamie deswegen schikaniert und sogar handgreiflich wird Jamie tat mir in der Situation sehr leid und ich war schockiert von Russells Kaltherzigkeit dass er einen körperlich behinderten Jugendlichen schlägt Es wird jedenfalls sehr gut deutlich dass Jamie immer noch unter seinen Umständen leidet was man auf jeden Fall gut nachempfinden konnte Kurz darauf geht es schon nach Schottland wo die Freunde den reichen Unternehmer Angus McLean treffen der einen Biokörper bekommen möchte wie Ned einen hatDas erste Zusammentreffen der Freunde auf die Familie McLean war ein wenig überspitzt und übertrieben Ich fand beide Seiten eigentlich ziemlich unhöflich nicht nur die McLeans aber irgendwie war die Szene mit dem Abendessen dann auch ganz lustig und auch die weiteren gemeinsamen Situationen der Parteien waren ebenfalls gelungener da kann ich gut über das etwas abstruse erste Aufeinandertreffen der Fronten hinweg sehen Jedenfalls ist die Familie McLean sehr reich und von altem Adel und bildet sich viel darauf ein Gleichzeitig ist die Familie verkorkster als jede normale Familie sein könnte Es gibt Intrigen und Hass untereinander Missgunst und Rache Da wird Alkohol in rauen Mengen konsumiert und man schweigt sich gegenseitig an Und wenn nicht geschwiegen wird wird geschrien Man möchte auf keinen Fall mit den Freunden tauschen und sich ebenfalls in dem Haus aufhalten Angus ist unsympathisch und macht sich vor allem bei Ned unbeliebt der ihm viele Fragen über den Biokörper stellt Ich könnte mir vorstellen dass das Fachchinesisch für den Ein oder Anderen Leser etwas langweilig sein könnte aber ich fand es ganz interessant alle möglichen Hintergrundinformationen bezüglich der Biokörper zu erhalten Schon im ersten Band dachte ich dass die Sache von der Autorin wirklich gut durchdacht war und auch in diesem Band merkt man dass die Autorin gewisse physische und psychische Regeln beachtet und nicht wild drauf los fantasiert sondern auch Einschränkungen bedachtDas Buch ist eine gute Mischung aus Alltagssituationen und eigentlicher spannender Handlung Man begleitet die Freunde ein wenig beim Sightseeing und erfährt als Leser selber einige Informationen über die Gegend was mir gut gefallen hat da ich selber noch nie in Schottland war Man merkte dass die Autorin sich da auskannte Dabei hatte ich nicht das Gefühl dass die Autorin die Leser mit Info Dumping zuballert die wissenswerten Informationen wurden gut in die Handlung eingebaut Neben den persönlichen Problemen der Protagonisten nimmt die Handlung an Fahrt auf als Angus McLean ins Koma fällt und die Freunde herausfinden dass er im neuen Cyber Horror Game House of Nightmares feststeckt Es wird wirklich spannend und die Autorin schafft es dass man sich selber in das Horror Game hineinversetzt fühlt und sich alles bildlich vorstellen kann Bei einigen Szene ist mir ein Schauer über den Rücken gelaufen und ich war von den eindrücklichen Beschreibungen sehr angetan Anfangs fragt man sich wer dahinter stecken könnte Angus in die Cyber Welt verschleppt zu haben aber schon recht früh hatte ich eine Vermutung und die wurde dann auch sehr zügig bestätigt Da hätte man vielleicht noch den ein oder anderen Verdacht vorher noch einbringen können um ein bisschen mehr Spannung bezüglich des Täters einbringen zu könnenDie Figuren waren mir wieder sehr sympathisch wobei man in diesem Band einen etwas genaueren Blick auf Zack Ned und Jamie bekommt und Jemma und Will etwas im Hintergrund bleiben Besonders Will Die Beziehung zwischen den beiden fand ich aber sehr schön beschrieben Auch die Beziehung zwischen Zack und Jamie mag ich sehr gerne und ich finde es toll wie die beiden miteinander harmonieren Gleichzeitig fand ich Jamie im Verlauf des Buches leider ein wenig nervig da er doch sehr viel jammerte und Zack immer wieder das Gleiche erzählen musste um ihn zu beschwichtigen Ich kann gut verstehen dass Jamie unglücklich ist Schmerzen hat und sich fürchtet Doch das Gejammere zwischendurch wollte in meinen Augen nicht so recht zum sonstigen Verhalten und Charakter von ihm passen der doch sonst so ein Kämpfer ist Immer wenn er wieder von vorne anfing habe ich die Augen verdreht und Zack für seine Engelsgeduld bewundert Ich wäre mittlerweile vermutlich schon ausgetickt Als Jamie aber in die Cyber Welt eintritt wird er wieder ganz der Alte und ich mochte ihn auch wieder lieber Fazit House of Nightmares hat mir wie sein Vorgänger Mind Ripper sehr gut gefallen Die Autorin beweist ein sehr großes Talent Geschehnisse Umgebungen und Szenen eindrucksvoll zu beschreiben dass man sich in die Handlungen hineinversetzt fühlt Die Story war spannend und kurzweilig und ließ sich sehr angenehm lesen Nur Jamies Gejammer zu Beginn des Buches und das etwas seltsame erste Aufeinandertreffen der Freunde und der Familie McLean haben mich etwas gestört Alles in allem ist es aber eine wirklich tolle Lektüre die Lust auf mehr macht Ich vergebe abschließend 4 von 5 Sternen