EPUB á MOBI Als die Soldaten kamen îô HELPYOUANTIB

DOC Als die Soldaten kamen

EPUB á MOBI Als die Soldaten kamen î ô HELPYOUANTIB ¹ [PDF / Epub] ☂ Als die Soldaten kamen By Miriam Gebhardt – Helpyouantib.co.uk Die verdrängten Verbrechen am Ende des KriegesDie Soldaten die am Ende des Zweiten Weltkriegs Deutschland von der nationalsozialistischen Herrschaft befreiten braEr zu Opfern wurden von Ärzten die Abtreibungen willkürlich befürworteten oder ablehnten von Sozialfürsorgern die Schwangere in Heime steckten von Juristen die Entschädigungen verweigerten Und nicht zuletzt von einer Gesellschaft die bis in unsere Tage die massenhaft verübten Verbrechen am liebsten beschweigen und verdrängen würde A 20th Century Event Clouded by 21st Century Glasses This book was reviewed as part of 's Vine program which included a free copy of the bookI took an interest in this book because it suggested a wealth of new information was discovered to provide a clearer picture of crimes against German women at the end of World War II While Miriam Gebhardt certainly outlines a passionate perspective I didn’t find her research offering anything new and left me with uestions than answersThe mass rape of German women at the end of World War II isn’t really a topic of debate; it is another tragic chapter of the deadliest catastrophe in human history While the perpetrators of the mass rape are generally attributed to Red Army soldiers and their desire for revenge Gebhardt wants to be sure the blame is shared by the other victors as well mainly American and French Colonial soldiers It’s an honest and believable point the Russians were not the only ones raping German women This is probably the only issue in the book I didn’t uestion Once that suggestion is made the book uickly transcends into a rather convoluted effort to detail different perspectives of the sexual violence and its aftermath difficulties faced by the women further illustrated by individual accounts While accounts and statistics are one thing the book speculatesassumes on the “why” aspects of the mass rape which generalized German women being easy prey for the winning armies chest thumping conuerors eager to take anything and anyone available Believable maybe but is this true?I felt the “conuering male” theory is too simplified an approach to the subject matter Gebhardt implies sexual encounters with German women were often the result of virile predatory males of conuering armies offsetting the loss of manliness suffered by the men of the defeated German military Revenge is mentioned mostly on behalf of the Red Army but she doesn’t really approach the theory that the war’s end may have playing into sexual encounters between former foes I’ve read other studies that states even freed concentration camp survivors sought sexual encounters for the sole purpose of reinforcing the fact they were still alive Nor does the author factor the millions of “fit to serve” draftees that comprised the Allied armies included a large number of criminals The author takes great liberty in making gross assumptions and even assertions; the book is peppered with words like “assumed” “believe” “estimate” etc I never found the book providing definitive or new information that would shed any light on the matter Even the number of rapes she estimates over 850000 German women is speculative and let’s be honest; an accurate estimate will never be known After 70 years we cannot even account for an accurate estimate of people who died let alone validate rape claims how was a claim actually proven back then? Though Gebhardt does account for some individual cases I never felt compelled to believe those she highlighted as being convincing to support her figure it could be less or even Gebhardt who is German seems intent on ensuring the rapes are not simply a trait of the Red Army Americans in Southern Germany take the blame as well The author even implicates the Americans of mass rape of British and French women as well pretty much any country that crossed the US Army’s path but fails to elaborate on this claim The same points are reiterated throughoutHonestly I never felt CRIMES UNSPOKEN proved anything other than implicate the US and Colonial French forces as contributing to the mass rape of German women following World War II I do think this subject matter is worth examining a lot closer but Gebhardt’s work is provocative in nature and does nothing than cloud and already dark tragic chapter of mankind’s most deadly and destructive event This appears to be an unfinished work

Miriam Gebhardt ☆ Als die Soldaten kamen EBOOK

Die verdrängten Verbrechen am Ende des KriegesDie Soldaten die am Ende des Zweiten Weltkriegs Deutschland von der nationalsozialistischen Herrschaft befreiten brachten für viele Frauen neues Leid Zahllose Mädchen und Frauen und auch etliche Männer wurden Opfer sexueller Gewalt überall im LandDenn entgegen der weit verbreiteten Vorste Mich hat die Zeit um den zweiten Weltkrieg schon immer interessiert und da ich mehr in diese Richtung lesen wollte war dieses Buch einfach ein Muss für mich Besonders da das Thema Vergewaltigung in der Besatzungszeit bis heute nicht wirklich anerkannt wird und die Frauen daher auch nicht als Opfer geltenDas Thema Vergewaltigung wird auch in der heutigen Zeit meiner Meinung nach zu oft derart behandelt dass die Frauen nicht immer als Opfer angesehen werden Man hört immer wieder dass es nicht ausreichend Beweise gab dass es kein einvernehmlicher Sex war oder dass die Frau es ja so gewollt habeDiese Einstellung war nach dem zweiten Weltkrieg aber auch schon währenddessen noch extermer in den Köpfen verankert Ich war schockiert wie mit den Opfern umgesprungen wurde Sie bekamen kaum Hilfe die Täter wurden oft geschützt Und wenn ein Kind unterwegs war und die Frau es abtreiben wollte wurde dies meistens verweigert Ich bin kein Freund von Abtreibungen nicht falsch verstehen Aber wenn eine Frau Opfer einer Gewalttat wurde da kann ich verstehen dass sie das dadurch entstandene Kind vielleicht nicht lieben kann und es sie immer wieder daran erinnert was ihr angetan worden istWas ich nicht verstehen kann ist wie man denken kann dass eine Frau eine Vergewaltigung will? Ich kann mir nicht vorstellen dass jemand das wirklich wollen würde Ganz egal was die deutsche Armee getan hat nichts rechtfertig was die Besatzer den Frauen in der Besatzungszeit angetan worden istWie ihr vielleicht merkt fällt es mir schwer die richtigen Worte zu finden Ich finde es einfach grausam was so vielen Frauen angetan worden ist die genaue Zahl weiss bis heute niemand und ich denke daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern und wie die Behörden etc damit umgegangen sind und es noch immer tun Für mich spielt es keine Rolle welcher Nationalität eine Frau angehört und was andere Angehörige des Landes eines Vergewaltigungsopfers getan hat diese Person hat es nicht verdient derart erniedrigt und gedemütigt zu werdenIch hoffe sehr dass sich in Zukunft die Einstellung zu dem Thema ändert denn das ist dringend nötig Auch wenn man die Vergangenheit nicht mehr ändern kann man kann für die Zukunft dazulernenNoch kurz zum Schreibstil Dieser war zwar soweit in Ordnung doch die Autorin hat sehr viele verschachtelte und zum Teil lange Sätze geschrieben Durch das schwierige Thema fand ich es persönlich anstrengend dadurch dem Inhalt folgen zu können Das fand ich sehr schade Einfachere Sätze mit dem gleichen Inhalt hätte dem Buch bestimmt gut getan und es hätte sich etwas leichter lesen lassenDas Cover gefällt mir sehr gut es spiegelt gut wieder was das Buch beinhaltetAlles in allem bekommt das Buch trotz dem etwas anstrengenden Schreibstil von mir fünf volle Sterne

EPUB ✓ Als die Soldaten kamen ☆ Miriam Gebhardt

Als die Soldaten kamenLlung wurden nicht nur »die Russen« zu Tätern sondern auch Amerikaner Franzosen und Briten Auf Basis vieler neuer uellen umreißt Miriam Gebhardt erstmals historisch fundiert das Ausmaß der Gewalt bei Kriegsende und in der Besatzungszeit Zugleich beschreibt sie eindrücklich wie die vergewaltigten Frauen in späteren Jahren immer wied This book is really good Though it of course has its issues and those stem in part I think from the intended audience Germany and me being not that but most importantly she challenges the assumption that so many scholars of war make about rape that it is a natural conseuence of war It is not It is socially constructed to be a conseuence of war but it can be dismantled